Geschichte VEFG

Ab Februar 2017 ist eine neue Plattform zur Geschichte der VEFG in Betrieb

Bitte besuchen Sie: www.vefg.ch


Die Neue Seite ist noch nicht vollständig und wird laufend überarbeitet…

 

Folgend finden Sie auf dieser Seite Informationen und historische Dokumente zur Geschichte der Evangelisch Freikirchlichen Gemeinden in der Schweiz.

Beachten Sie, dass es sich bei den zugänglich gemachten Dokumenten um Zeitzeugen handelt. Sie geben Aufschluss über die Geschichte und decken sich nur bedingt mit den Auffassungen der heutigen Gemeindeleitungen.

Für Hinweise und Tipps benutzen Sie bitte die Kommentarfunktion unterhalb dieser Seite.

_____________

Die folgende Liste dient zum Suchen und Sortieren von Themen, Personen oder Materialien. Sie wird laufend erweitert und zeigt den aktuellen Stand der abrufbaren Daten.

Übersichtsliste EXEL</a

__________
>Folgende  Links enthalten Erwähnungen von darbystischen Gruppen in der Schweiz (kein belegter direkter Zusammenhang zur Geschichte der VEFG, ausser durch Fritz Widmer, der aus einer darbystischen Gemeinde in Biel stammte.)

Das Sektenwesen im Kanton Bern 1881
Erwähnung und Charakterisierung von 30-40 Darbysten in der Stadt Bern um 1881, Gottlieb Joss, Pfarrer in Herzogenbuchsee

Bernische Kirchengeschichte, Guggisberg Kurt
Abschnitt mit Erwähnung von 22 Darbystischen Gemeinden im Kt. Bern 1906

Kirchengeschichte der Schweiz, Pfister Rudolf
Erwähnung des Einflusses von Darby auf den Genfer Réveil

Intelligenzblatt der Stadt Bern
Erwähnung von Darbysten im Kanton Argau im Intelligenzblatt der Stadt Bern1889 (Seite 3, mittlere Spalte, dritter Abschnitt unter Aargau)
Erwähnung von Darbysten in einem Bericht über einen Vortrag von Pfr. Blaser in der Johanneskirche über apokalyptische Strömungen am 14. Februar 1920 (Seite 3 und 4)

_____________

Hier sind Dokumente, die von EFGs intern aufgearbeitet wurden:

Aufzeichungen von Marc Knuchel

Im Gemeindebrief der EFG Linden erschienene Berichte 2012/2013

In Saat und Ernte erschienene Berichte von Jakob Blum, Ernst Lehmann, Gottlieb Stähli und Hans Schneiter

Bericht von Gottlieb Stähli, anlässlich des 100 J. Jubiläums der EFG Homberg 2007

Text von Edith Blum zur Einweihung des neuen Gebäudes der EFG Linden 2005

Geschichte der EFG Sankt Gallen

Gemeindeberichte in Saat und Ernte im April 2000

Infos zur Geschichte der EFG Thun

Erinnerungen von Liseli Gerber, EFG Linden, Aufgezeichnet im August 2012

Erinnerungen von Heidi Gyger, EFG Bern, aufgezeichnet im November 2012

_____________

Aktueller Zeitungsbericht über die EFG Wiedlisbach März 2014

Originaldokumente:

Saat und Ernte Auszüge 2000-2006

Saat und Ernte Auszüge 1995-1999 (noch nicht vollständig)

Saat und Ernte vor 1960

Diverse Fotos aus der Geschichte VEFG

Dokumente zur Zeit vor 1905  (Sammlung)

Dokumente aus der Zeit von 1905-1980 (Sammlung)

Dokumente aus der Zeit von 1981 – Heute (Sammlung)

Dokumente zur Geschichte der EFG Bern (Sammlung)

Lebensberichte von Personen aus der VEFG (passwortgeschützt, Passwort kann bei Philipp Kohli angefordert werden)

_________________________________________________________

Dokumentensammlung zur Geschichte der VEFG von 1981 – Heute

Aktuelle Statuten (2009), aktuelles Leitbild (1999) und Geschäftsberichte der VEFG (2000-2011)

Gemeindeverständnis 1990

Bibelverständnis 1990

Saat und Ernte 2000: Programmangaben und Impressum

Verständnis der Mitgliedschaft, Artikel in Saat und Ernte April 2000 Seite 1 und Seite 2

Zeltroute 1986 und Zeltinfos 1986

Artikel zum Zelt in Ungarn, Saat und Ernte 2000 , Seite 2

Protokoll der VEFG Hauptversammlung 1999

Geschichte der EFG Bern

Hier finden Sie Links zu Dokumenten aus der Geschichte der EFG Bern:

Erinnerungen von Heidi Gyger

Bilder aus der Sammlung von Heidi Gyger

Bilder aus der Sammlung von Armin Berger

Lebenslauf von Georg Brinke (selbstgeschrieben)

Lebenslauf von Georg Brinke (geschrieben von Christian Gyger)

Lebenslauf von Helene Brinke

Vereinsstatuten von 1989

Vereinsgründung 1989

Gemeindeinfos 1990

Gemeindeverständnis 1990

Bibelverständnis 1990

Sonntagschule EFG Bern 1993

Taufe EFG Bern 1995

Sonntagschulkonferenz 1935zweite Seite, dritte, vierte, fünfte.

Lebensläufe von Christian Gyger, Arnold Hegelbach, Albert Grunder, Ladislau Aranyi, Ida Ritter und Magdalena Rösti.

Tondokument 9. September 1976

Die folgenden Tondokumente sind Auszüge aus der Tonbandaufnahme des Gottesdienstes der EFG Thun vom 5. September 1976 im Gemeindelokal am Reitweg. An diesem Morgen fand eine Kindersegnung statt. Auf der Aufnahme ist zu hören, dass es sich hier um die erste Einsegnung in diesem Lokal handelte. Die EFG Thun wurde 1975 gegründet.

_________

Markus Kohli: Der Vater erklärt, was ihm bei der Einsegung seines Kindes wichtig ist. Markus Kohli war seit der Gründung bis ins Jahr 2010 in der Gemeindeleitung der EFG Thun engagiert und sein Statement gibt Einblick über die Gewichtung der Kinderarbeit.

_________

Hans Schneiter: Einsegnung. Historisch von Bedeutung ist hier die Aussage in der Mitte der Aufnahme, wo er betont, dass die Kinder- und Jugendarbeit in der Bewegung früher vernachlässigt wurde.

_________

Fritz Kohli, Grossvater: Gebet. Interessant sind hier die abschliessenden Worte von Fred Schneiter und die organisatorischen Einwürfe von Hans Schneiter. Dieses Dokument gibt Einblick über die Organisationsstruktur.

_________

Band, inklusive Schlusswort von Fred Schneiter: Dieses Dokument zeigt den Umbruch in der Gewichtung der Gemeinschaft nach dem Gottesdienst. Offenbar war es üblich nach dem Schluss des Gottesdienstes nach Hause zu gehen. In der Aussage von Fred Schneiter zeigt sich das Bedürfnis noch sitzen zu bleiben und zusammen zu sprechen.

In diesem Gottesdienst wurden drei Instrumentalstücke der Band gespielt.

_________

Liedbeispiel „Herr, weil mich festhält deine starke Hand“

In diesem Gottesdienst wurden drei Lieder ohne Klavier und eines mit Klavierbegleitung gesungen.

________________________________

Dokumentensammlung zur Geschichte der VEFG vor 1905

Georg Müllers Beziehungen zur Schweiz

Georg Müllers Reisen (Übersicht)

Erwähnung Georg Müllers in der Berner Chronik: 1876 und 1881

Georg Müller 1876 und 1878 und 1881: Detaillierter Reisebericht seiner Frau Susannah Müller

Die Briefe und die Bibelauslegungen von Lady Powerscourt.

_____________

Interne Notizen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.